SO LECKER SCHMECKT DAS CHINESISCHES OMELETT EGG FOO YUNG ZUM FRüHSTüCK

Omeletts sind in fast jeder Nation zu Hause. Kein Wunder, schließlich schmeckt die beliebte Eierspeise immer und einfach zuzubereiten ist sie auch noch. In der chinesischen Küche sind Omeletts ebenfalls zu finden. Dort heißen sie Egg Foo Yung und bestehen neben verquirlten Eiern aus verschiedenen Gemüsesorten. Gleich nachkochen!

Herzhaftes Frühstück: Chinesisches Omelett Egg Foo Yung

Möchtest du die chinesische Variante eines Omeletts probieren, haben wir mit Egg Foo Yung das richtige Rezept für dich. Dieses deftige Frühstück besteht aus Eiern, die mit Pilzen, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Möhren, Weißkohl, Sojasoße und Hoisinsoße verfeinert werden.

Die Zubereitung ist im Handumdrehen erledigt. Nachdem du das Gemüse gewaschen und klein geschnitten hast, wird es miteinander vermengt. Danach verquirlst du die Eier, gießt diese vorsichtig über das Gemüse und würzt mit Pfeffer sowie den beiden Soßen. Danach backst du die Masse portionsweise bei niedriger Hitze in der Pfanne, bis das Ei vollständig gestockt ist. Einfacher geht es nicht.

Wenn du selbst kreativ sein möchtest, dann kannst du das chinesische Omelett Egg Foo Yung deinem Geschmack anpassen, indem du Zutaten weglässt oder hinzufügst. Statt Champignons passen Shiitake-Pilze beispielsweise ebenso gut. Klein geschnittene Tomaten, Zucchinistücke oder Paprika schmecken ebenfalls. Brauchst du einen zusätzlichen Sattmacher, serviere das Omelett einfach mit gekochtem Reis, gegartem Hühnchen oder Garnelen. Durch sein herzhaftes Aroma ist das chinesische Omelett nicht nur ein schmackhaftes Gericht zum Frühstück, sondern schmeckt auch als Mittag- oder Abendessen. Die verwendeten Eier sind eine gute Proteinquelle, weshalb das Omelett lange satt macht.

Bist du auf den Geschmack internationaler Omelett-Gerichte gekommen? Dann solltest du diese Variationen nicht verpassen. Dieses französische Käse-Omelett versüßt allen Käse-Liebhabern den Tag in den Start. Eine besondere Spezialität, bei der zwei Ei-Gerichte aufeinandertreffe, ist das Omelett im Crêpe.

Drucken

Chinesisches Omelett Egg Foo Yung

Zubereitungszeit 30 Minuten Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten Minuten
Portionen 4
Autor Judith

Zutaten

  • 250 g Weißkohl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Möhre
  • 6 Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Eier
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Hoisin-Soße alternativ: Austernsoße
  • Pfeffer
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Sesam
  • 20 g Sojasprossen

Anleitungen

  • Wasche zuerst das Gemüse. Schneide den Kohl ihn in feine Streifen, die Frühlingszwiebeln in Ringe, die Möhre in feine Stifte und die Pilze in dünne Scheiben. Schäle den Knoblauch und hacke ihn kleine Würfel.
  • Lege ein paar Ringe der Frühlingszwiebeln zur Seite. Mische dann das restliche Gemüse. Schlage die Eier auf, verquirle sie und gieße sie dann über das Gemüse. Würze mit Soja- und Hoisinsoße sowie mit Pfeffer.
  • Erhitze das Öl in einer beschichteten Pfanne, gib mit einer Kelle 1/4 der Eimasse hinein und lass sie von beiden Seiten stocken.
  • Röste den Sesam ohne Öl in einer Pfanne. Bestreue die Omeletts zum Servieren mit dem gerösteten Sesam, den Frühlingszwiebelringen und Sojasprossen.

2024-06-23T08:11:26Z dg43tfdfdgfd