BALVERIN KOCHT DAS NAHEZU „PERFEKTE DINNER“

Fernsehen

Balverin kocht das nahezu „Perfekte Dinner“

Bei der „Sauerland-Edition“ der beliebten Koch-Show „Das perfekte Dinner“ machte auch Franziska Bathe aus Balve mit.

Balve – Franziska Bathe kann ein perfektes Dinner für fünf Personen auf den Tisch bringen – das zumindest bewies die 28-jährige Maler- und Lackiermeisterin jüngst in der Koch-Show „Das perfekte Dinner“. Zu sehen war Franziska Bathe in der vergangenen Woche in der „Sauerland-Edition“ mit Teilnehmern aus Iserlohn, Neheim, Hachen, Arnsberg und eben aus Balve.

Nun blickt sie nicht ohne Stolz zurück, denn: „Dass ich mit zu den drei Siegern gehörte, die jeweils 34 Punkte erzielten, damit hatte ich nicht gerechnet“, erzählte sie der Redaktion im Nachgang des Finales. Gedreht wurde bereits Anfang Februar – und dies von 9 Uhr bis nach Mitternacht. Es sei alles kameragerecht inszeniert worden, berichtet sie über den doch erheblichen Aufwand in ihrer Küche und ihrem Esszimmer.

Interesse am Kochen hat die Balverin schon immer: „Dabei kann ich mich entspannen, wenn ich verschiedene Länderküchen ausprobiere.“ Ihren Gästen servierte sie als Vorspeise eine Birnen-Sellerie-Suppe mit Schinkenwürfeln und Dill-Koriander-Salsa sowie ein Nussbrot mit Cranberrys. Hauptspeise war ein Hirschfilet auf Pastinaken-Petersilenwurzeln. Dazu gab es Kartoffelpüree mit Rosenkohl, Granatapfelkernen und karamellisierten Mandeln. Zum Nachtisch gab es Makadamia-Brownies mit Pistazieneis und Schoko- und Himbeersauce.

Die junge Köchin hat beim Dreh alles auf sich zukommen lassen: „Ich wollte eine solide Leistung erbringen“, war ihr Anspruch. Ja, sie sei maximal nervös gewesen, habe aber vor allem eine „megatolle Erfahrung“ gemacht.

Nach der Bewerbung im Juni 2023 und einer Vorstellung in einem Kurzfilm erhielt sie die Zusage für die Teilnahme an der Show. Dafür war sie bei den anderen Hobbyköchen zu Gast, bis sie selbst Gastgeberin wurde. „Ich würde alles sofort noch einmal machen“, schwärmt sie. Jedes ausgestrahlte „Perfekte Diner“ wurde bei ihr zu einem Public Viewing und sie habe viel positiven Zuspruch erfahren. Ihr Preisgeld in Höhe von 1000 Euro werde reinvestiert in ein Hamburg-Wochenende mit Familien und Freunden, die sie unterstützt hatten.

2024-05-23T06:15:55Z dg43tfdfdgfd